Kunst aufräumen. Pocket

Kein & Aber


CHF 14.80




Ursus Wehrli hat ein Hobby: es heisst "Kunst aufräumen". Sie werden es nicht kennen - denn "Kunst aufräumen" ist neu!
Seit Jahren beschäftigt sich Ursus Wehrli mit - vorwiegend abstrakter - Kunst und kommt zum Schluss, dass die Künstler einfach oftmals nicht wissen, wohin mit all den Farben und Formen.
Kunst aufräumen macht endlich reinen Tisch: Klee, Mondrian, Picasso oder Jawlenski werden neu geordnet - platzsparend und übersichtlich! Was dabei herauskommt, ist erstaunlich. Es entstehen neue Kunstwerke, die sich in Originalität und Ästhetik durchaus mit ihren "unordentlichen" Vorbildern messen können. "Kunst aufräumen" ist ein Buch für große und kleine Leute, für Kunstliebhaber, Kunsthasser, Ästheten - und die einzig richtige Therapie für verzweifelte Kunstkritiker.
"Kunst aufräumen" ist die verspielt-absurde Lösung, wenigstens dort Klarheit zu schaffen, wo es am wenigsten Sinn macht! Aufräumen ist keine Kunst - "Kunst aufräumen" dagegen schon.

"Kunst aufräumen" begeisterte in Form eines kurzen Live-Aufräumens bereits ein großes Publikum in den Programmen von Ursus & Nadeschkin, in der "Harald-Schmidt-Show" und in "Viktors Spätprogramm".

"Ein sehr wertvolles Buch, denn es bringt endlich Ordnung in das unübersichtliche Feld der modernen Kunst. Die seltsamen, abstrakten Klee-, Miro- und Kandinsky-Bestandteile werden endlich einmal schön nach Form und Farbe aufgereiht, anstatt wild über die Leinwand gepinselt. Sieht ja auch viel besser aus." (Tages-Anzeiger)



Titel: Kunst aufräumen
Autor: Ursus Wehrli
Einband: durchgehend 4-farbig gebunden
Seiten: 48
Format: 142 mm x 112 mm x 9 mm
Jahr: 2004
Sprache: Deutsch
 
ISBN: 978-3-0369-5221-5
EAN: 9783036952215
 

Diesen Artikel teilen